iMovie

Animierte GIFs in iMovie importieren

Waren animierte GIFs früher für die nervigen Bewegtbilder auf Webseiten beliebt, gehasst und vor allem sehr häufig verwendet, finden sie heute in kleinen, lustigen und videoartigen Stummanimationen im Web ihre Anhänger. Und eben genau da liegt der Knackpunkt. Ich bin letztens über ein solches gestolpert und fand es urkomisch einen ganz bestimmten Audio-Track darunterzulegen.

Auf einem Consumer-Mac ist das ganze schnell mit iMovie erledigt – sollte man meinen. Bilder in ein Video zu gießen ist so einfach wie Drag & Drop, aber ein einzelnes GIF? Dazu öffnet man das GIF einfach mit dem Standard-Bildbetrachter „Vorschau“ auf dem Mac, und wie auf dem Bild zu sehen, kopiert man die Einzelbilder in den Finder zum Beispiel in einen neuen Ordner.

GIFs to iMovie

Zu beachten: Man darf nicht alle Einzelbilder auswählen, mindestens auf eines muss man bei der Auswahl verzichten. Dieses lässt sich aber in einem zweiten Schritt ebenfalls kopieren. Kopiert man nämlich alle Einzelbilder, erhält man eine Kopie des GIFs als einzelnes GIF-File. Außerdem ist eine Gesamtzahl von 50 Bildern pro Kopiervorgang ein guter Kompromiss, denn zumindest bei 100 Bildern ist mir das Vorschau-Programm regelmässig abgeschmiert 🙂

Zum Schluss einfach noch die Einzelbilder in iMovie gießen, mit meinem Tipp aus dem Post Dauer von Titeln und Co in iMovie ’11 verändern die Anzeigedauer entsprechend kürzen und dann nach Wunsch weiterbearbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.