Mac

Mac verkaufen aber schon auf Mountain Lion aktualisiert?

Wer seinen 2011er Mac verkaufen will, möchte natürlich seine Daten von diesem löschen und das Betriebssystem frisch installieren.

Das übliche Vorgehen ist: Beim Start CMD+R drücken und es wird die Recovery Partition gebootet, so dass man dort mit dem Festplatten-Dienstprogramm seine Festplatte löschen kann (ist diese bereits verschlüsselt, so ist es damit getan, anderenfalls empfiehlt sich die Option den Speicher „sicher“ zu löschen).

Hat man nun einen mit Lion ausgelieferten Mac und bereits auf Mountain Lion aktualisiert, so bietet einem der Installer bloß die Mountain Lion Installation an, zu der man seine Apple ID angeben muss, mit der man eben jene Lizenz erworben hat. Um nun aber doch das mitgelieferte Lion zu installieren, denn der Käufer bekommt ja nur die Lion Lizenz wenn er das Gerät erwirbt, muss man den Mac neustarten und erneut mit CMD+R den Wiederherstellungsprozess starten.

Da nun keine Daten mehr auf der Festplatte sind startet der Mac und läd sich aus dem Internet den Installer und die benötigten Daten herunter. Der Mac und/oder Apple wissen in diesem Moment, dass der Mac mit Lion ausgeliefert wurde und stellen eben diesen Installer zur Verfügung, so dass sich ein frisches Lion installieren lässt.

Nun kann man den Mac guten Gewissens verkaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.