E-Mail Mac Software

Mein Name ist Mail, ich weiß von nichts!

Gerade ereilte mich mal wieder einer meiner geliebten Kernel Panics. Immer dieses aufgezwungene Neustarten, das muss doch eigentlich nicht sein…

Dank Resume in Lion ist das aber eigentlich alles halb so wild. Man startet neu und arbeitet da weiter wo man aufgehört hat. Plötzlich sprang mir Mail ins Gesicht: „Hallo, wer bist denn du?“ Da sind mir wohl die Mail-Einstellungen oder irgendwas an der Datenbank / den Daten kaputt gegangen bei dem harten Neustart.

Überspringen wir mein panisches Herumprobieren (wäre eh alles halb so wild gewesen, die Mails liegen auf IMAP Servern): Mindestens den Inhalt des Ordners ~/Library/Mail/ und die com.apple.mail.plist in ~/Library/Preferences/ löschen, sicherheitshalber den Papierkorb leeren und alles aus dem Time Machine Backup wiederherstellen. Ich habe mir noch die zugehörige lock-Datei in den Preferences und den Inhalt des Ordners ~/Library/Mail Downloads/ vorgenommen, aber dürfte nicht sonderlich relevant sein.

Und tada, Mail fragt beim nächsten Start ob man nicht seine Mails importieren möchte und nach einem Buttonklick und etwas Geduld ist alles wie gewohnt.

Gut zu wissen was in einem Ernstfall zu tun ist. Wäre man nicht so faul viel beschäftigt, könnte es tatsächlich sinnvoll sein ab und zu einen Feueralarm zu proben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.