concrete5 – Mein CMS der Wahl

Zuletzt mit dem – achtung, es ist ja eigentilch nicht nur ein CMS – Content Management Framework Typo3 gearbeitet, welches natürlich ziemlich komplex und dafür aber auch so ziemlich unendlich anpassungsfähig ist.

Entsprechend ist Typo3 sehr hungrig und sollte nicht auf einem hinterhergeworfenen Webhosting Paket installiert werden. Des Weiteren ist es schon ein Stück Arbeit sich in die Materie hineinzuarbeiten, wo man sich sicher sein sollte, dass es sich lohnt.

Bei meiner Suche nach schlichteren, weniger hungrigen und leichter anzupassenden CMS bin ich bei concrete5 gelandet.

Ruck Zuck hatte ich das geplante Projekt umgesetzt. Sehr einfache Template Erstellung, die Codestruktur ist einfach zu verstehen, tolle Hilfeforen usw.

Aus diesem Grund werde ich damit in Zukunft viel mehr machen und widme concrete5 eine eigene Kategorie in meinem Blog, denn ich habe noch einen ganzen Schwung zu erzählen.

Stay tuned…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.