Freeware Mac Software

Festplatten sind immer zu klein…

Dazu muss man sagen, dass es meistens nur an einem System fehlt. Irgendwann kommt jedem diese Erkenntnis und man beginnt sich mit seinen Dateien auseinanderzusetzen. Auf die Schnelle interessiert einen da doch sicherlich wo sich die großen Brocken verstecken. Das ist vor allem dann interessant wenn man in seinem mobilen Gerät die 500 GB HDD durch eine SSD tauschen will, die – sollte man kein Vermögen dafür ausgeben wollen – wohl maximal halb so groß ausfällt.

Da hilft einem der gratis OmniDiskSweeper mit seinem passenden GUI weiter. Man wählt mit ihm seine Platte aus und lässt sie mal kurz durchwühlen um dann mit einem Blick zu erkennen wo sich die Brocken verstecken. Sollte es sich um Daten handeln, von denen man weiß sie können bedenkenlos vernichtet werden gibt es einen Button um dieses fix zu erledigen.

Das Programm hilft ungemein um sich eine Strategie bei mobilen Geräten auszudenken, welche Dateien man mitschleppen will, welche besser in die Cloud gehören oder gesynct werden sollen und bei den Speichermonstern zuhause wie man am passendsten seinen Speicher erweitert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.