Windows

Windows XP parallel auf aktuelle Windows Kiste bügeln

Für jeden der sich jemals für Parallelbetrieb von zwei verschiedenen Windows Versionen interessiert hat ist klar, dass zuerst die ältere Version auf eine Partition geklatscht wird und dann die neuere, deren Bootloader die Situation versteht und die richtigen Einträge setzt.
Womit wird man jedoch heute konfrontiert? An dieser Stelle ein Großes Lob an ASUS, kommt daher mit einem vorinstallierten Windows 7, einer Recovery Partition von satter 20 GB Größe und keinem optischen Datenträger zur Wiederherstellung. Aber was solls, man wird ja nach dem ersten Systemstart nett darauf hingewiesen DVDs zu erstellen, dazu benötigt man nur 5 – in Worten FÜNF – leere DVDs.
Zurück zum Thema: Man bekommt keinen Installationsdatenträger, also entfällt die zuerst genannte Option wenn man ein älteres Windows, wie in meinem Beispiel Windows XP, installieren möchte.
Wie geht man jedoch vor um trotzdem an sein Ziel zu kommen? Sehr einfach ist da die Methode mit einem kleinen Hilfsprogramm Namens EasyBCD:

  • Wir bauen uns also unter Windows 7 eine Partition für unser Windows XP zurecht, bzw. lassen oder schaffen Platz auf der Platte, das allwissende Internet empfiehlt die eigentliche Partition noch nicht zu erstellen.
  • Dann booten wir von der XP Installations CD und installieren Windows XP in den freien Festplattenplatz.
  • Nach dem ersten Starten von XP starten wir neu und zwar von einer Windows 7 Installations CD (ja ich weiß hier ist ein Knackpunkt, ich hatte eine solche zur Hand und weiß grad selbst nicht die Lösung dafür falls man keine hat). Dort wählen wir Computer reparieren und lassen ein Startup Repair durchführen (ist nicht so einfach wenn man die Discs immer in verschiedenen Sprachen benutzt, aber ihr findet sicher den richtigen Eintrag).
  • Nun bootet die Kiste wieder fröhlich in Windows 7 als gäbe es gar kein XP auf der Platte. Da kommt EasyBCD ins Spiel. Einfach installieren, einen neuen Entry adden 🙂 und dort Windows XP als OS und das Laufwerk, welches unter Windows 7 die XP Installation enthält auswählen.
  • Fertig! Nun können wir beim Booten das OS wählen, den Weg per Hand erspare ich mir hier mal, da habe ich gar keine Lust zu auch wenn es mit Bordmitteln funktioniert wie man so schön sagt.
Wie geht es nun weiter? Ein Windows XP ohne Treiber macht irgendwie nur halb soviel Spaß. Dazu mehr im nächsten Post…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.