Senf

PayPal

Mit PayPal bezahlen? Gerne, warum auch nicht. Geht prinzipiell sehr schnell mit bestätigtem Bankkonto und / oder Kreditkarte.

Viele akzeptieren auch mehr oder weniger nur PayPal weil im Prinzip alle wichtigen Möglichkeiten damit abgedeckt sind. Über-See Bezahlungen gestalten sich damit auch sehr einfach.

Mit PayPal Geld empfangen? Zum Beispiel bei einem Verkauf auf ebay.de… Niewieder!
14% Mehr Umsatz, wer weiss wo die diese Zahl her haben, die Erfahrung kann ich gar nicht teilen. Nun habe ich 6 Tage (Fr-Do) gewartet bis das direkt nach dem Verkauf angewiesene Geld verfügbar war. Nun wird es weitere 5 bis 7 Werktage dauern bis es auf meinem Girokonto ist. Abzüglich der extremen Gebühr komme ich zu dem Schluss: Mit einer Bank-Überweisung per Online Banking wäre das Geld Dienstag zum Ausgeben auf meinem Giro gewesen… Nen Kasten Bier an Gebühren gespart und glücklich und zufrieden.
Sicher ist es für den Kunden einfacher nur seine E-Mail Adresse und sein Passwort einzugeben aber so hohe Gebühren für den Komfort? 35 cent plus 1,9 % für kleine Beträge wenn ich mich nicht irre.
Also mein offizieller Rat an alle: PayPal ist ein Griff ins Klo. Lasst es bleiben. Bezahlen ist damit aber ganz OK. Da habe ich ehrlich gesagt nur gute Erfahrungen mit gemacht. Lohnt sich vermutlich nur für Händler und nicht für den kleinen Privat-Verkäufer bei eBay.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.