(Hello WordPress.com)

Ich dacht ich werd nicht mehr, gerade alles vorbereitet, Inhalte waren schon importiert, aber bin leider nicht auf die Idee gekommen dass man auch wirklich für alles Geld verlangen kann. Zum Beispiel 12 $ pro Jahr wenn man seine eigene Domain mit dem Blog verknüpft.

Tut mir Leid, aber das sehe ich nicht ein. Irgendwo muss das in meinem Kopf schon in Ordnung gehen. Wenn das Hosting an sich 12 $ kosten würde, kein Problem, aber dass ich für meine Domain, für die ich bereits an wen anders Kohle abdrücke, noch einmal zahlen soll um sie mit dem Content zu verknüpfen…

(Good bye WordPress.com)