Alle Artikel in: Windows 7

Sony Vaio VPCEH3H1E (VPCEH) – FN-Tastenkombinationen / Helligkeit anpassen

Kürzlich war ich auf der Suche nach der notwendigen Software um mit dem oben genannten Modell unter Windows 7 auch die Display-Helligkeit mit den FN-Funktionstasten-Kombinationen steuern zu können. Meine Recherche ergab zunächst etwas der folgenden Art: „Einfach alles an Software / Treibern / o.ä. installieren, was Sony auf seiner Supportseite anbietet.“ Leider wollte das nicht einmal funktionieren. Irgendwann stieß ich darauf, dass vor allem der „VAIO Event Service“ hierfür notwendig ist und soweit ich das sehen konnte gleichzeitig das OSD für den Status von Helligkeit, Lautstärke usw. liefert. Eben jenen konnte ich für obiges Modell aber nicht ausmachen. Jedoch funktionierte für mich (Windows 7 64bit, Updates bis dato) ein Installer, den ich unter den Treibern für folgendes Modell gefunden habe: VGN-NW21MF „Die kleinen Probleme, wenn man zu Windows gezwungen wird und lieber eine saubere Neuinstallation wünscht…“

Grafiktreiber für Toshiba Satellite A100-533 bzw. ATI Radeon 200M Xpress

Wenn ein uraltes Notebook noch gut in Schuss ist, lässt es sich mit einem aktuellen Betriebssystem für die ein oder andere Aufgabe noch verwenden. So wollte ich auf einem Toshiba Satellite A100-533, ausgeliefert mit Windows XP, zertifiziert für Windows Vista, ein Windows 7 installieren. Es funktionierte alles reibungslos bis zur Grafiktreiber-Suche. Der Grafikchip ist ein ATI Radeon 200M Xpress, aber selbst mit dieser Info findet man schwerlich eine positive Antwort zur Kompatibilität mit Windows 7. Gefunden habe ich dann diesen Post auf www.w7forums.com. Wie immer gilt natürlich entsprechende Vorkehrungen zu treffen, bevor man Software aus unbekannten Quellen lädt und installiert, aber gerade in meinem Fall, wo es eine Neuinstallation war, ist das Ausprobieren ohne großes Risiko. Ich hoffe der Post bleibt bis zur vollständigen Vernichten aller alten Notebooks bestehen, für den Fall, dass dieser Post eines Tages verschwunden sein sollte, habe ich eine Kopie der Anleitung und des Treiberpakets angefertigt.

Quassel

Kurz und knapp: toppster IRC Client ever = Quassel Was ich eigentlich sagen wollte: Problem: Bestehende Client – Core Konfiguration und man wünscht sich SSL dazu Lösung: Auf dem Server ein Zertifikat erstellen, auf meinem Linux gings so: openssl req -x509 -nodes -days 365 -newkey rsa:1024 -keyout ~/.config/quassel-irc.org/quasselCert.pem -out ~/.config/quassel-irc.org/quasselCert.pem Dann den Core neustarten. In der Client Config (auf meinem Windows 7 zu finden in %appdata%\quassel-irc.org\quasselclient.ini) aus 1\UseSSL=false ein 1\UseSSL=true machen. Client neustarten, Zertifikat akzeptieren und glücklich sein.

Good Bye Outlook

Die regelmäßige Suche nach Alternativen führte mich heute zu einem Lightning (Kalender Addon für Thunderbird, Standalone hiess Sunbird) Addon Namens Provider for Google Calendar, was technisch gesehen genau wie Lightning ein Addon für den Thunderbird ist. Also hab ich mir fix die 3.0 von Thunderbird geholt, die Addons installiert und wirklich spielend leicht (darum geht es hier gerade eigentlich) meinen Google Calender eingetragen. Nachdem das Google Sync Tool für Outlook mit der 2010 Beta nicht mehr lief und ich eine Probeversion einer kostenpflichtigen Kiste laufen hatte ist das echt herrlich nun. Soll heißen: Ich trage auf iPhone ODER Notebook einen Termin ein und schwupps ist er (Internetverbindung vorausgesetzt ^^) auf dem anderen Gerät. Die Outlook Kontakte werde ich vermissen, mal sehen wie sich das entwickelt, ansonsten habe ich nun vermutlich einige MB mehr RAM übrig, kein Anti IMAP Verhalten mehr und mir wird mitgeteilt wenn ich neue Mails habe.

IMAP Account Backup mit IMAPSize

Schon ab und zu habe ich nach so einer Software gesucht und nun habe ich etwas wunderbares gefunden. Was hatte ich vor? Ich wollte den Inhalt meines IMAP Accounts sichern, da ich einen Beta Mailclient ausprobieren wollte und doch so einiges in dem Account drin ist. Nun denn, die übliche Gymnastik mit Google brachte mich zu diesem Freeware Schatz. Viel habe ich mit dem Tool noch nicht gemacht, aber nach dem Eintragen der Accountdaten reicht ein Klick auf den Backup Button, dort wählt man bloss noch die zu sichernden Ordner und alles wandert in ein Standardverzeichnis, welches man natürlich auch anpassen kann. Da fühl ich mich doch gleich ein Stück wohler.

Screencapturing

Bisher hab ich beim Gedanken daran das gleiche getan wie viele andere auch… Gegoogled nach der nächsten Trial Version irgendeinen Spywareverseuchten Tools um irgendwie son bissl wad aufzunehmen. Heute hab ich allerdings festgestellt dass es ja den Windows Media Encoder gibt (läuft als 64bit Version auf meinem Windows 7 einwandfrei). Bietet alles was man von so einer Software erwartet, ich bin wirklich überrascht…